Nur wenig Beschlüsse

Von Einkaufsmeile bis Jugendrat: Das steht in den Hettstedter Gremien auf der Tagesordnung

Von Tina Edler 19.11.2021, 09:00
Hettstedt
Hettstedt (Foto: Jürgen Lukaschek)

Hettstedt/MZ - Zur letzten Sitzungsrunde in diesem Jahr starten die Kommunalpolitiker Hettstedts in der kommenden Woche. Dabei stehen auf den Tagesordnungen vorrangig reine Informationsthemen aus der Verwaltung und nur wenige Beschlüsse. Den Anfang macht am Dienstag, 23. November, das Gremium des Bauausschusses. Hauptthema ist hier die Beratung zur Aufstellung des Bebauungsplans „Hettstedter Meile“ in der Ascherslebener Straße. Dort plant ein Investor, das Einkaufszentrum „Hettstedter Meile“ neu zu konzipieren.

Im Finanzausschuss am Mittwoch, 24. November, informiert die Stadt unter anderem über die Spendenberichte aus den Jahren 2018 und 2019. Grund hierfür ist ein im zurückliegenden Stadtrat gefasster Beschluss über die Verfahrensweise zukünftiger Spendenberichte und Rückblicke auf einzelne Berichte aus den Vorjahren. Außerdem wird seitens der Verwaltung noch einmal auf die diesjährige Badesaison zurückgeblickt. Bereits im letzten Kulturausschuss gab es dazu eine Bilanz: 4.545 Besucher nutzten das Bad in diesem Jahr. Das Gremium des Schul-, Kultur-, Jugend-, Sport- und Sozialausschusses kommt ebenfalls in der nächsten Woche, am Donnerstag, 25. November, zusammen. Dort gibt es Informationen zum Stand der leerstehenden, ehemaligen Gaststätte „Ratskeller“, zur Erarbeitung eines Sportstättenkonzepts und allgemeine Informationen zur Weihnachtszeit in der Kupferstadt.

Interessant wird es in dieser Sitzung beim Thema „Kinder- und Jugendrat“, denn der soll neu gegründet werden. In den vergangenen Jahren waren Versuche dahingehend gescheitert. In allen drei Ausschüssen sind die Sitzungen selbst aber auch Thema. Bis jetzt beginnen diese immer um 17 Uhr, künftig plant die Verwaltung, das auf 16 Uhr vorzuverlegen - auch bei den Ortschaftsräten. Und der Haupt-, Wirtschafts- und Vergabeausschuss soll statt wie bisher mittwochs, auf Dienstag verlegt werden.