Eil

Platz für neue Unterkunft

Schluss mit nur einer Dusche: Vorbereitungen für den Neubau des Feuerwehrhauses in Burgörner laufen

Die Abrissarbeiten am Feuerwehrhaus im Hettstedter Stadtteil Burgörner sind abgeschlossen. Was bei der Sanierung als Nächstes ansteht.

Von Tina Edler 24.05.2022, 12:15
Garage, Umkleidebereich und Aufenthaltsraum in  einem - die beengten Verhältnisse bei der Feuerwehr Burgörner haben bald ein Ende.
Garage, Umkleidebereich und Aufenthaltsraum in einem - die beengten Verhältnisse bei der Feuerwehr Burgörner haben bald ein Ende. (Foto: Jürgen Lukaschek)

Hettstedt/MZ - Noch befindet sich eine kahle Fläche an der Stelle, wo das neue Feuerwehrhaus der Wehr aus Burgörner hin soll. Doch in den kommenden Monaten soll Stück für Stück der Neubau im Hettstedter Stadtteil entstehen. „Der Rohbau und die Dachdeckerarbeiten sind bis Oktober geplant“, teilt Hartmut Schmidt, Sachgebietsleiter Gebäudemanagement bei der Stadt Hettstedt, mit.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<