Olympia in Thüringen

Olympia 2030 in Thüringen, Sachsen und Bayern wird diskutiert

Hettstedt - Dieser Vorschlag machte bundesweit Schlagzeilen: Olympia 2030 in Thüringen, Sachsen und Bayern? Ob nun gekonnte PR einer Bank, von der die Initiative ausging oder doch ernst gemeinter Vorschlag - die Idee ist im Umlauf. Und hat in Norbert Born, Chef des Kreissportbundes Mansfeld-Südharz, gewissermaßen schon einen Anhänger ...

Von Joel Stubert 02.12.2019, 09:24

Dieser Vorschlag machte bundesweit Schlagzeilen: Olympia 2030 in Thüringen, Sachsen und Bayern? Ob nun gekonnte PR einer Bank, von der die Initiative ausging oder doch ernst gemeinter Vorschlag - die Idee ist im Umlauf. Und hat in Norbert Born, Chef des Kreissportbundes Mansfeld-Südharz, gewissermaßen schon einen Anhänger gefunden.

„Eine mögliche Olympia-Bewerbung fände ich sehr interessant“, sagt er. Ein Zurück-zu-den-Wurzeln mit einem Olympia im etwas kleineren Rahmen „würde uns guttun“. Die Bereitschaft der Bevölkerung müsse dabei natürlich erst abgeklopft werden. Bei den möglichen Spielen für München im Jahr 2022 und Hamburg 2024 hatten sich die Bürger mehrheitlich im Vorfeld gegen eine Olympia-Bewerbung ausgesprochen.

Olympia 2030 in Thüringen, Sachsen und Bayern?

„Aber in Ostdeutschland ist man durch die DDR mit dem olympischen Sportgedanken aufgewachsen, vielleicht sind die Menschen deswegen solchen Ereignissen offener gegenüber.“ Vorsichtige Unterstützung dieser These kommt durch eine Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Civey im Auftrag der Thüringer Allgemeinen zustande, wonach 48 Prozent der Thüringer einer möglichen Bewerbung positiv gegenüberstehen und 36 Prozent eher negativ.

Ob in einer solchen Bewerbung auch Mansfeld-Südharz, quasi in direkter Nachbarschaft zu Thüringen, eine Rolle zufallen könnte, mochte Born nicht bewerten. „Fest steht, dass wir auch gute Sportanlagen im Landkreis haben.“

Der Vorschlag sieht vor, die Spiele in Oberhof, Oberwiesenthal, Altenberg oder Erfurt auszutragen. Die alpinen Skiwettbewerbe würden in Garmisch-Partenkirchen (Bayern) stattfinden und Eishockeyspiele möglicherweise in Leipzig oder Nürnberg. Bis es aber soweit ist, müssen noch viele Schritte gegangen werden. Unter anderem müsste der Deutsche Olympische Sportbund die Bewerbung überhaupt erst einmal beim IOC einreichen. (mz)