Blackout - Ein Thema in MSH?

So sind Pflegeheime in Mansfeld-Südharz auf einen Stromausfall vorbereitet

Ein flächendeckender und womöglich lange andauernder Stromausfall, ein Blackout, wird seit der Ukrainekrise häufig thematisiert: Wie sind die Pflegeheime im Landkreis Mansfeld-Südharz auf ein solches Szenario vorbereitet?

Von Steffi Rohland und Beate Thomashausen Aktualisiert: 07.11.2022, 09:34
Jemand entzündet ein Teelicht.
Jemand entzündet ein Teelicht. (Foto: Jessica Lichetzki/Deutsche Press)

Hettstedt/MZ - Andreas Claus, Vorstand des DRK in Sangerhausen, ist ganz unaufgeregt, wenn er auf das Thema „Blackout“ zu sprechen kommt, das seit dem Kriegsbeginn in der Ukraine immer wieder aufkeimt. Mit Blackout ist ein flächendeckender und womöglich länger andauernder Stromausfall gemeint, der insbesondere die kritische Infrastruktur wie Kitas, Schulen, Kliniken und Pflegeheime beispielsweise besonders treffen könnte.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.