Idee zur Waldbewässerung

Zwölf bis 15 Tanklaster pro Hektar für die Dölauer Heide in Halle?

Eine Idee zur Rettung der Bäume im Westen der Stadt sorgt für Wirbel. Welcher Aufwand nötig wäre, um Halles Wald zu bewässern.

Von Jonas Nayda 11.08.2022, 20:10
Die Dölauer Heide aus der Vogelperspektive. Abgestorbene Bäume und kahle Stellen sind gut zu erkennen.
Die Dölauer Heide aus der Vogelperspektive. Abgestorbene Bäume und kahle Stellen sind gut zu erkennen. Foto: Steffen Schellhorn

Halle (Saale)/MZ - Leise plätschernd strömt Wasser aus einem Rohr aus einer kleinen Böschung am Rand von Neustadt. Es fließt in den Saugraben, der sich wie ein kleines Bächlein durch die Landschaft schlängelt und in die Saale mündet. Was auf den ersten Blick wie eine idyllische Naturszene wirkt, sorgt bei Umweltschützern für Ärger. Sie sind überzeugt: Das Wasser aus dem Rohr wird an anderer Stelle dringend gebraucht. Es einfach in die Saale abfließen zu lassen, sei Verschwendung.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.