Corona_Lage in Halle (Saale)

Zwei Todesfälle, 280 neue Infektionen

Die vierte Corona-Welle schwappt weiter über Halle. Am Mittwoch meldete die Stadt weitere Todesopfer in Verbindung mit der Pandemie und gestiegene Inzidenz.

Von Dirk Skrzypczak 01.12.2021, 13:14
Ohne Atemschutzmaske dürfen Innenbereiche etwa in der Gastronomie oder im Handel schon lange nicht mehr betreten werden.
Ohne Atemschutzmaske dürfen Innenbereiche etwa in der Gastronomie oder im Handel schon lange nicht mehr betreten werden. Foto: dpa

Halle (Saale)/MZ - Entgegen dem Bundes- und Landestrend steigt die Sieben-Tage-Inzidenz in Halle weiter an. Am Mittwoch meldete die Stadt einen Wert von 695,01 - ein Plus von 7,96 im Vergleich zum Vortag. Zudem wurden zwei weitere Todesfälle verzeichnet. Demnach starb eine Person an Corona, eine weitere mit dem Virus. Wichtiger als die Inzidenz ist die Hospitalisierung. 109 Patienten liegen in den halleschen Kliniken auf den Coronastationen (plus neun), 30 müssen intensivmedizinisch versorgt werden (minus 1). Die Lage in den Krankenhäusern bleibt damit angespannt. Die Kliniken sind nach wie vor gewzungen, auch dringliche Behandlungen - die nichts mit Covid 19 zu tun haben - einzuschränken. Auf hohem Niveau wird derweil weiter geimpft. 2.938 Spritzen wurden am Dienstag gesetzt. 70,4 Prozent der Gesamtbevölkerung gilt als vollständig immunisiert. 13,2 Prozent haben ihre Booster-Impfung erhalten.