Arbeitsmarkt

Wie Akademikerinnen bei Dell in Halle den Neustart wagen

IT-Unternehmen will dem Fachkräftemangel mehr Vielfalt entgegensetzen

Von Annette Herold-Stolze 08.06.2022, 15:04
Erfolgreiche Absolventinnen: Anita Valukas aus Estland, Tanja Hryts aus Weißrussland, Slava Nasso aus Syrien und Emina Celkovic aus Bosnien-Herzegowina haben sich bei Dell zu IT-Spezialistinnen ausbilden lassen.
Erfolgreiche Absolventinnen: Anita Valukas aus Estland, Tanja Hryts aus Weißrussland, Slava Nasso aus Syrien und Emina Celkovic aus Bosnien-Herzegowina haben sich bei Dell zu IT-Spezialistinnen ausbilden lassen. Foto: Dell-Technologies

Halle (Saale)/MZ - In gut acht Wochen geht es los: Am 1. August beginnt bei Dell Technologies in Halle der nächste Lehrgang für angehende Fachkräfte für technischen IT-Support. Wenn sie die 20 Wochen dauernde Ausbildung erfolgreich absolvieren, stellt sie das Unternehmen unbefristet ein, wie Prokurist Marcus Lindner sagt. Es gehe dem Unternehmen darum, mehr Frauen für technische Berufe zu begeistern - und so dem Fachkräftemangel zu trotzen, macht er deutlich. Es gebe noch freie Plätze, gesucht würden sowohl deutsche als auch Frauen mit Migrationshintergrund.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.