Montag startet der Ticketverkauf

Wegen Neun-Euro-Ticket: Holt die Havag in Halle die alte Tatra zurück?

Kundenansturm erwartet: Verkehrsbetrieb will alles auf die Schiene und Straße bringen, was rollen kann. Wo OBS im Saalekreis mit Problemen rechnet.

Von Dirk Skrzypczak 21.05.2022, 08:00
Eine Straßenbahn passiert in Halle das Rondell unter dem Riebeckplatz. Ab Juni dürfte es nicht nur in der Tram voll werden.
Eine Straßenbahn passiert in Halle das Rondell unter dem Riebeckplatz. Ab Juni dürfte es nicht nur in der Tram voll werden. Foto: Silvio Kison

Halle (Saale)/MZ - Vinzenz Schwarz, Vorstand der Halleschen Verkehrs AG (Havag), spricht von einer „Chance, die wir nutzen wollen“. Vor Corona hatte der kommunale Verkehrsbetrieb rund 57 Millionen Fahrgäste im Jahr in Halle mit Straßenbahn oder Bus befördert. Durch die Pandemie gab es einen Einbruch von 25 Prozent. „Wir gehen davon aus, dass wir durch das Neun-Euro-Ticket den Verlust ausgleichen. Luft, um das zu bewältigen, haben wir“, sagt Schwarz.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<