Überfallserie im Pestalozzipark

Überfallserie im Pestalozzipark in Halle (Saale): Zahl der Opfer steigt auf sechs

Halle (Saale) - Die Polizei hat knapp eine Woche nach der Überfallserie im Pestalozzipark die Zahl der Opfer nach oben korrigiert. „Insgesamt gab es in der Nacht nach derzeitigen Erkenntnissen sechs verletzte Personen“, sagt Polizeisprecherin Lisa ...

Von Oliver Müller-Lorey 22.09.2018, 18:33

Die Polizei hat knapp eine Woche nach der Überfallserie im Pestalozzipark die Zahl der Opfer nach oben korrigiert. „Insgesamt gab es in der Nacht nach derzeitigen Erkenntnissen sechs verletzte Personen“, sagt Polizeisprecherin Lisa Wirth.

Überfallserie im Pestalozzipark: 14-Jährige ist sechstes Opfer

Das seien die bereits erwähnten drei Personen und die ebenfalls erwähnten beiden Zeugen, die beim Versuch, einzugreifen, selbst verletzt wurden. Das sechste Opfer ist eine 14-Jährige, die bereits am Tag zuvor angegriffen wurde, wie es nun von der Polizei heißt. Beim Angriff auf sie handle es sich um eine fahrlässige Körperverletzung, die allerdings erst am nächsten Abend angezeigt worden sei. Wie das Mädchen konkret verletzt wurde, sagte die Polizei nicht.

Aussagen eines Opfers, dass es mit Messern und Schlagstöcken verletzt wurde, bestätigte die Polizei. Die Aussage sei jedoch erst mit seiner Vernehmung am Mittwoch bekanntgeworden.

Derweil fehlt von den Tätern weiterhin jede Spur - doch immerhin gibt es neue Beweismittel. „Der Polizei wurden ein Mobiltelefon sowie ein Ohrring übergeben, die am Tatort gefunden wurden. Ob diese Gegenstände in Verbindung mit den Taten stehen, muss aber noch geprüft werden“, so Wirth. Man ermittle weiterhin „intensiv“ in diesem Verfahren.

Mehr Streifen im Pestalozzipark

Die Mutter eines der Opfer hatte sich Mitte der Woche gegenüber TV Halle kritisch über den Polizeieinsatz geäußert und gesagt, die Beamten hätten einen überforderten Eindruck gemacht. Wirth kann das nicht bestätigen: „Die vor Ort eingesetzten Polizeikräfte haben alle erforderlichen polizeilichen Maßnahmen zur Strafverfolgung durchgeführt“, sagt sie. Auch der Aussage der Mutter, es seien mehrere Verdächtige festgenommen und abgeführt worden, widerspricht sie.

Die Polizei läuft seit dem Wochenende regelmäßig Streife im Bereich um den Park. Das geschehe auch mit Zivilpolizisten, heißt es. (mz)