Nach tödlichem Unfall im Hufeisensee

Gefahrenlage: Stadt Halle warnt vor unsicherer Böschung und nimmt DRK in die Pflicht

Nach dem tödlichen Badeunfall im Hufeisensee spricht die Stadt Halle von einer reellen Gefahrenlage. Gleichzeitig nimmt sie die Wasserwacht des DRK in die Pflicht. Was ein Gutachter sagt.

Von Dirk Skrzypczak 06.07.2022, 16:47
Ein Warnschild steht auf dem Parkplatz an der Ostseite des Hufeisensees. Von den Schildern gibt es nicht viele.
Ein Warnschild steht auf dem Parkplatz an der Ostseite des Hufeisensees. Von den Schildern gibt es nicht viele. Foto: Denny Kleindienst

Halle (Saale)/MZ - Nach dem tödlichen Badeunfall einer 26-Jährigen im Hufeisensee hat die Stadt Halle am Mittwoch auf die Gefahren am und im Gewässer hingewiesen. Als ehemaliges Bergbau- und Kippengelände sei der See als Badegewässer nicht zugelassen. Das Badeverbot gelte aus mehreren Gründen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.