„Tom’s BBQ Smoker“

„Tom’s BBQ Smoker“ in Halle (Saale): Thomas Guderitz ist Halles neuer Grillmeister

Halle (Saale) - Der Hallenser war viele Jahre Chef auf dem Bau. Heute serviert er beim Barbecue Pulled Pork, Spareribs und gebackene Bohnen.

Von Katja Pausch 23.09.2017, 12:10

Ganz schön heiß kann einem in der Nähe von Thomas Guderitz werden - zumindest dann, wenn man ihn beim Smoken antrifft. Das ist keineswegs die nette Umschreibung, dass Guderitz ganz entspannt eine Pfeife raucht. Nein - wer einen Smoker noch nicht kennt, dem sei erklärt: Der Smoker ist das typische Zubereitungsgerät beim Barbecue - und er liegt derzeit voll im Trend.

Anders als beim Grillen wird das Fleisch im Smoker nicht direkt über der Flut oder dem Feuer gegrillt, sondern es liegt bei gemäßigten Temperaturen auf dem Rost, während die Hitze aus der Glut darüber hinweggeleitet wird. 90, maximal 100 Grad Celsius sind dabei angesagt - und Geduld. Denn acht bis zehn Stunden braucht zum Beispiel ein Drei-Kilo-Stück Schwein, um zu einem schmackhaften Pulled Pork zu werden.

„Tom’s BBQ Smoker“ aus Halle (Saale): Guderitz hat den Smoker erst seit kurzem

Seit April erst ist Guderitz stolzer Besitzer eines Smokers, mit dem er seitdem schon viele Gäste auf diversen Festen versorgt hat: Erst kürzlich beim Schützenfest in Milzau zum Beispiel und - ganz aktuell - am Wochenende beim Streetfood-Festival auf dem Hallmarkt, zu dem der bayerische Veranstalter Bobby Gebhardt über 35 Anbieter nach Halle geholt hat.

Von „Hakuna Matata“, einem afrikanischen Fleisch-Gemüse-Mix, über Heuschrecken am Spieß bis zu Fish and Chips, von türkischen über asiatischen und amerikanischen Speisen bis hin zu exklusiven Eissorten und leckeren Cocktails reichte dort das kulinarische Angebot. Und mittendrin Guderitz mit seinem Stand „Tom’s BBQ Smoker“ aus Halle.

„Tom’s BBQ Smoker“ aus Halle (Saale): „Bei Partys stand ich immer am Grill“

An den Smoker kam Guderitz durch einen eher nicht so erfreulichen Umstand: Nach vielen Jahren auf dem Bau wurde dem Polier wie vielen seiner Kollegen gekündigt. Doch statt zu hadern, besann sich Guderitz auf das, was er schon immer gern getan hat: Grillen und Kochen. „Bei Partys stand ich immer am Grill - jetzt habe ich mich damit selbstständig gemacht“, so der Experte in Sachen BBQ, der inzwischen in Zwintschöna wohnt.

Seine Gerichte aus dem Smoker serviert Guderitz allesamt mit selbst hergestellten Salaten und Soßen. Und: Das Fleisch, das dank verschiedener Holzarten ein spezifisches Aroma erhält, stammt aus der Region. Eine Spezialität hat der Grillmeister auch im Angebot: gebackene Bohnen.

Hier kann man „Tom’s BBQ Smoker“ aus Halle (Saale) testen

Wer ein zünftiges Barbecue am Smoker erleben möchte, hat gute Karten: In Halle ist „Tom’s BBQ Smoker“ am Hela-Baumarkt, in Trotha und in der Merseburger Straße vor Ort, um Pulled Pork, Spareribs und Brisket - langsam geräucherte Rinderbrust - an den Mann oder die Frau zu bringen. Oder man bucht ihn einfach selbst für ein Event. (mz)