Super Flu und Orchester

Techno trifft Klassik auf der Pferderennbahn in Halle

DJ-Duo Feliks Thielemann und Mathias Schwarz zieht als Super Flu auf der Rennbahn alle Register - mit einem Orchester.

Von Katja Pausch
Feliks Thielemann (l.) und Mathias Schwarz, hier in ihrem Studio, drehen am kommenden Donnerstag auf der Rennbahn  die Regler  auf - zusammen mit einem Kammerorchester der Staatskapelle.
Feliks Thielemann (l.) und Mathias Schwarz, hier in ihrem Studio, drehen am kommenden Donnerstag auf der Rennbahn die Regler auf - zusammen mit einem Kammerorchester der Staatskapelle. (Foto: Katja Pausch)

Halle (Saale)/MZ - Wenn Feliks Thielemann und Mathias Schwarz am kommenden Donnerstag ihr komplettes Equipment auf der halleschen Rennbahn aufbauen, hat das auch nicht annähernd etwas mit schnellen Pferden und eleganten Damen mit extravaganten Hüten zu tun - sondern vielmehr mit außergewöhnlichen Klängen.

Thielemann und Schwarz sind zusammen Super Flu und bespielen als international gefragte DJs die angesagtesten Locations weltweit. Super Flu ist in den Klubs und auf Festivals in Europa, Asien, Amerika und im arabischen Raum zu Hause. Die Passendorfer Wiesen sind dagegen Neuland und damit eine Premiere für die beiden Hallenser. „Wir haben schon in der Wüste oder an anderen ungewöhnlichen Orten aufgelegt - auf der halleschen Rennbahn aber noch nie“, so Mathias Schwarz.

Thielemann und Schwarz werden auf der Rennbahn nicht allein sein

Doch nicht allein deshalb ist das Event am Donnerstag, das zu den wenigen Auftritten des Duos in dessen Heimatstadt zählt, etwas Besonderes: Thielemann und Schwarz werden auf der Rennbahn nicht allein an den Reglern stehen, sondern gemeinsam und erstmals mit Musikern der Staatskapelle Halle arbeiten. Allerdings - neu ist das wiederum nicht für Super Flu. Denn Thielemann und Schwarz haben bereits mehrfach mit den Dortmunder Philharmonikern auf der Bühne gestanden, und auch im Mannheimer Nationaltheater haben die Hallenser Techno und Klassik gemixt.

Der Rennbahn-Auftritt nun ist dem Bundesprogramm Neustart Kultur zu verdanken. „Wir sind angefragt worden, ob wir uns vorstellen könnten, wieder etwas zusammen mit einem Orchester zu machen“, so Feliks Thielemann. Super Flu konnte - und hat bei vielen Mitgliedern der Staatskapelle Interesse geweckt. Pro Instrument sind jeweils ein bis zwei Musiker dabei, so dass nun ein Kammerorchester gemeinsam mit den Techno-Experten das Publikum in außergewöhnliche Klangwelten entführen wird. „Wir haben Noten hin- und hergeschickt und unsere Tracks ans Orchester angepasst“, erklärt Schwarz, zudem wurden mehrere Stücke extra für das Projekt neu geschrieben.

Unterstützung kommt von Christian Dellacher, der Stücke arrangiert hat und auch dirigieren wird, sowie von der Berliner Pianistin Rahel Hutter, mit der Super Flu bereits im Planetarium Berlin aufgetreten ist. Ein halbes Jahr Arbeit stecke in dem Projekt, sagt Thielemann, und beide DJs freuen sich, nach langer Zwangspause, mehreren abgesagten Festivals und wenigen Auftritten, darunter in Warschau und Berlin, wieder mal live am DJ-Pult zu stehen.

Super Flu mit Orchester am Donnerstag, 22. Juli, 20 Uhr, Pferderennbahn, Tickets u.a. bei kaenguruh.de