Polizist attackiert und beleidigt

Polizist attackiert und beleidigt: Betrunkener Schwarzfahrer im Hauptbahnhof verhaftet

Halle (Saale) - Im Hauptbahnhof in Halle ist ein betrunkener Schwarzfahrer verhaftet worden. Wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte, war der 44-Jährige ohne Ticket in einem Intercity unterwegs. Ein Zugbegleiter hatte die Beamten informiert, die den Mann am Mittwoch kurz vor 21 Uhr am Bahnsteig in Empfang nahmen. ...

12.05.2016, 10:09

Im Hauptbahnhof in Halle ist ein betrunkener Schwarzfahrer verhaftet worden. Wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte, war der 44-Jährige ohne Ticket in einem Intercity unterwegs. Ein Zugbegleiter hatte die Beamten informiert, die den Mann am Mittwoch kurz vor 21 Uhr am Bahnsteig in Empfang nahmen.  

Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass gegen ihn ein Haftbefehl des Amtsgerichtes Borna vorlag. Hintergrund: Wegen Diebstahls war der 44-Jährige dort zu einer Haftstrafe von sieben Monaten verurteilt worden.

In die Zelle uriniert

Im Gewahrsam der Bundespolizei attackierte der 44-Jährige, bei dem ein Atemalkoholwert von 2,2 Promille gemessen worden war, einen Beamten: Er trat in den Steißbereich. Zudem beleidigte er die eingesetzten Bundespolizisten und urinierte später in die Zelle.

Wie es hieß, muss sich der Mann zu seiner bereits erhaltenen Haftstrafe nun auch wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Erschleichen von Leistungen verantworten. (mz)