Rettungswagen im Einsatz

Polizeieinsatz nach Schüssen in Halle - Straßenbahn am Markt gestoppt

Am Dienstagabend gab es in Halle einen Polizeieinsatz. Zuvor fielen Am Steintor Schüsse. Die Polizei suchte nach dem mutmaßlichen Schützen und stoppte eine Straßenbahn.

25.01.2022, 20:46 • Aktualisiert: 26.01.2022, 07:30
Zahlreiche Polizeibeamte kamen zu Einsatz.
Zahlreiche Polizeibeamte kamen zu Einsatz. Foto: dpa/ Symbol

Halle (Saale)/DUR – Am Steintor in Halle sind am Dienstagabend Schüsse gefallen. Unbekannte hätten mutmaßlich mit einer Schreckschusswaffe geschossen, teilte die Polizei mit. Zuvor soll es innerhalb einer Personengruppe zu einem Streit gekommen sein. Nach bisherigen Erkenntnissen sind mindestens zwei Personen leicht verletzt worden.  Zeugen hätten zuvor eine Gruppe von Menschen gemeldet, aus der heraus geschossen worden sein soll.

Zahlreiche Polizeibeamte kamen zu Einsatz. Laut Zeugen soll der mutmaßliche Täter in einer Straßenbahn geflüchtet sein. Diese wurde am Markt von der Polizei gestoppt. Mittlerweile ist jedoch bekannt, dass der Täter mit einem Herrenrad zum Tatort gekommen ist und mit diesem auch wieder geflüchtet sei, so die Polizei. Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

  • männlich
  • ca. 17 Jahre alt
  • 1,75 Meter groß
  • normale Statur
  • schwarze Haare
  • asiatischer bis südländischer Phänotyp

Ausgiebige Suchmaßnahmen wurden eingeleitet, die Befragung von Zeugen dauere an, hieß es in einer Mitteilung am Abend. Auch vorliegende Videoaufzeichnungen werden nun gesichtet und ausgewertet.

Bei Hinweisen bittet die Polizei sich unter 0345/ 2241291 zu melden.