Petition gegen „Saalegärten“

Petition gegen „Saalegärten“: Initiatoren veröffentlichen erste Zwischenauswertung

Halle (Saale) - Seit dem Start der "Petition für eine bürgerfreundliche Gestaltung statt Blockbebauung am Böllberger Weg" am 24.12.2020 haben die Initiatoren viele "wertvolle Kommentare" erhalten, teilten sie auf ihrer Seite ...

So sollen die „Saalegärten“ aussehen. Dagegen richtet sich nun eine Unterschriftensammlung.

Seit dem Start der "Petition für eine bürgerfreundliche Gestaltung statt Blockbebauung am Böllberger Weg" am 24.12.2020 haben die Initiatoren viele "wertvolle Kommentare" erhalten, teilten sie auf ihrer Seite mit.

Bewohner des Stadtviertels hatten vor knapp drei Wochen eine Unterschriftensammlung gestartet, in der unter anderem die „überdimensionierte und wuchtige“ Architektur kritisiert wird. Diese passe nicht in das bestehende Stadtquartier und sei keine bürgerfreundliche Gestaltung.

Zwischenauswertung der bisher eingegangenen Kommentare

In einer Zwischenauswertung der bisher eingegangenen Kommentare wurden nun alle Kommentare von 435 Personen bis zum 8.1.2021 einbezogen. "Wir haben versucht, die vielen Argumente sinnvoll nach Themen zusammenzufassen. Alle Argumente der Petition werden deutlich bestätigt. Zusätzlich werden neue Argumente genannt."

Der überwiegende Anteil der Personen bekräftigte die Meinung der Initiatoren, dass die bauliche Erscheinung des geplanten Vorhabens nicht in die Umgebung passe, "weil sie viel zu hoch und zu groß geplant ist", heißt es. Einige sorgen sich auch um den Leerstand. (mz)