„Oury Jalloh, das war Mord“

„Oury Jalloh, das war Mord“: Farbanschläge auf Büros von CDU und Grünen in Halle

Halle (Saale) - Auf das Wahlkreisbüro des Landtagsabgeordneten Wolfgang Aldag (Grüne) in der Ludwig-Wucherer-Straße und auf die CDU-Kreisgeschäftsstelle in der Ulestraße sind in der Nacht zum Freitag Farbanschläge verübt worden. Auf Schaufenster und Eingangstür des „Grün.Lokals“ schmierten Unbekannte die Botschaft „Oury Jalloh, das war ...

Von Dirk Skrzypczak 01.03.2019, 12:59

Auf das Wahlkreisbüro des Landtagsabgeordneten Wolfgang Aldag (Grüne) in der Ludwig-Wucherer-Straße und auf die CDU-Kreisgeschäftsstelle in der Ulestraße sind in der Nacht zum Freitag Farbanschläge verübt worden. Auf Schaufenster und Eingangstür des „Grün.Lokals“ schmierten Unbekannte die Botschaft „Oury Jalloh, das war Mord“.

Für Freitagnachmittag ist am Steintor eine Demo angemeldet, die an den Tod des Asylbewerbers in einer Dessauer Gefängniszelle im Jahr 2005 erinnern soll. Der Anschlag auf das Wahlkreisbüro könnte im Zusammenhang mit der Landtagssitzung am Donnerstag stehen. Die Linke wollte einen Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der nach wie vor offenen Umstände von Jallohs Tod auf den Weg bringen, fanden dafür aber keine Mehrheit. Die Grünen enthielten sich.

Ob es auch einen Zusammenhang mit der Attacke auf die CDU-Kreisgeschäftsstelle gibt, ist offen. Täter hatten das Objekt mit mehreren mit Farbe gefüllten Weihnachtsbaumkugeln angegriffen. (mz)