Nach massiven Beschwerden

Nach massiven Beschwerden: Wieder mehr Geld für Reinigung von Halles Schulen

Halle (Saale) - Schulleiter hatten sich in Halle (Saale) massiv über die mangelhafte Reinigung der Gebäude beschwert - bis zu 300 Mal pro Jahr.

19.09.2017, 16:08

Der Finanzausschuss der Stadt Halle hat sich für mehr Geld für die Reinigung von Schulen in städtischer Trägerschaft ausgesprochen. Die CDU/FDP-Fraktion hatte vorgeschlagen, die Kürzung um 75.000 Euro wieder rückgängig zu machen, die vor zwei Jahren beschlossen worden war.

Schulleiter hätten sich in den vergangenen Jahren massiv über die mangelhafte Reinigung der Gebäude beschwert - bis zu 300 Mal pro Jahr. Zwar hatte die Stadtverwaltung betont, man habe nachgebessert, 2017 habe es keine neuen Beschwerden gegeben, so die Beigeordnete Judith Marquardt.

Doch das hätten Schulleiter nicht bestätigt, so die CDU-Ratsfrau Ulrike Wünscher: „Die Schulen sind dreckig, das muss man einfach zur Kenntnis nehmen.“ Auch wenn sich der Finanzausschuss einstimmig für den Antrag ausgesprochen hat, muss noch der Stadtrat in seiner Sitzung am 27. September zustimmen. (mz/szö)