Messerattacken am Markt

Messerattacken am Markt : Angst um Mitarbeiter: Subway am Markt macht eher dicht

Halle (Saale) - Ines Banse, Inhaberin der Subway-Filiale am Marktplatz, hat die Öffnungszeiten ihres Restaurants verkürzt. „Das habe ich aus Sorge um meine Mitarbeiter gemacht. Es ist schade, dass es so ist“, sagte Banse der MZ am ...

Von Maximilian Mühlens 27.01.2019, 14:02

Ines Banse, Inhaberin der Subway-Filiale am Marktplatz, hat die Öffnungszeiten ihres Restaurants verkürzt. „Das habe ich aus Sorge um meine Mitarbeiter gemacht. Es ist schade, dass es so ist“, sagte Banse der MZ am Freitag.

Vor ihrem Restaurant würden sich abends regelmäßig Jugendliche treffen, die auch aggressiv sind. In der Vergangenheit gab es in diesem Bereich immer wieder Polizeieinsätze, unter anderem auch wegen Messerstechereien.

Subway-Chefin in Halle fürchtet Attacken: Abends sind drei Mitarbeiter da

Während der Zukunftswerkstatt zum Marktplatz hatte Ines Banse von ihrer Entscheidung berichtet. Seit mehr als 15 Jahren betreibt sie direkt neben der Marktkirche ihr Subway-Restaurant, in dem sie Sandwiches und auch Salate verkauft.

Nebenan hat sie nun auch ein Café eröffnet. Mehr als 100.000 Euro habe sie dafür investiert. Früher hätte sie ihr Restaurant immer bis 22 Uhr geöffnet gehabt. „Während des Weihnachtsmarktes haben wir sogar schon um 20 Uhr geschlossen“, so Banse. Abends lasse sie immer drei Angestellte arbeiten. „So viele müssten dann eigentlich nicht arbeiten, aber so ist es sicherer“, erklärte die Unternehmerin.

Polizeieinsätze am Marktplätze: Ordnungsamt will näher vor Ort sein

Tobias Teschner, Leiter des städtischen Fachbereiches Sicherheit, nahm den Hinweis von Ines Banse auf. Er erklärte, dass die Stadt derzeit auf der Suche nach Räumlichkeiten in Marktnähe sei. „So könnten wir schneller vor Ort sein“, erklärte Teschner.

Um mobil arbeiten zu können, verfüge das Ordnungsamt bereits über ein „mobiles Büro“, so dass auch von unterwegs beispielsweise Formulare ausgefüllt werden können. Die Stadtverwaltung möchte laut Banse schon in der kommenden Woche das Gespräch mit ihr suchen. (mz)