Marktkirche in Halle

Gotteshaus aus 25.000 Legosteinen nachgebaut - Das kostet Zeit und Geld

Jörg von Malottki ist ein großer Fan der kleinen bunten Bausteine. Jetzt hat der Hallenser das Gotteshaus detailgetreu nachgebaut. Wie lange er gebraucht hat und wo man das Kunstwerk nun bewundern kann.

Von Katja Pausch 23.09.2022, 20:07
Blick durch die Hausmannstürme:  Jörg von Malottki hat die hallesche Marktkirche detailgetreu nachgebaut - aus Legosteinen.
Blick durch die Hausmannstürme: Jörg von Malottki hat die hallesche Marktkirche detailgetreu nachgebaut - aus Legosteinen. Foto: Steffen Schellhorn

Halle (Saale)/MZ - Was für ein Prachtbau! Stolz legt Jörg von Malottki seine Hände an die Hausmannstürme der Marktkirche. Zwar war es bekanntlich Nickel Hoffmann, der ab 1540 das Bauwerk der Kirche Unser Lieben Frauen auf dem halleschen Marktplatz, so der Name der Marktkirche, zur Vollendung gebracht hat. Und doch darf sich Jörg von Malottki völlig zu Recht als Baumeister des imposanten Gotteshauses vor ihm bezeichnen. Denn er hat Halles Marktkirche aus Legosteinen nachgebaut - bis ins Detail!

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.