LESUNG MIT GOJKO MITIC

Der Winnetou des Ostens verteidigt in Halle die Werke von Karl May

TV-Legende Gojko Mitić alias Häuptling „Fliegender Pfeil“und Drehbuchautor Eberhard Görner haben ihr Publikum ins Amerika des 18. Jahrhunderts entführt. Warum Mitić die aktuelle Debatte um Diskriminierung und Rassismus für „überflüssig und schwachsinnig“ hält.

Von Katja Pausch 15.09.2022, 22:32
Schauspieler, TV-Legende und DDR-„Häuptling“ Gojko  Mitić (l.) und Autor Eberhard Görner lesen gemeinsam in Halles Thalia-Buchhandlung. 
Schauspieler, TV-Legende und DDR-„Häuptling“ Gojko Mitić (l.) und Autor Eberhard Görner lesen gemeinsam in Halles Thalia-Buchhandlung.  (Foto: Katja Pausch)

Halle (Saale)/MZ - Voll ist es an diesem Abend in der Thalia Buchhandlung am Markt. Es ist nach 20 Uhr, und immer noch kommen Leute die Rolltreppe heraufgefahren - so viele, dass neue Stühle geholt werden, damit alle Besucher Platz und vor allem gute Sicht auf das Podium haben.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.