„Kiddical Mass“ angemeldet

Kinder demonstrieren in Halle mit ihren Fahrrädern für ihre Rechte

Marco Gergele
Marco Gergele (Foto: Silvio Kison)

Halle (Saale)/MZ - Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat für Mittwoch, 22. September eine sogenannte „Kiddical Mass“ in Halle angemeldet. Was es damit auf sich hat und wofür die Veranstaltung steht, erklärt Marco Gergele vom ADFC Halle.

Was ist die Kiddical Mass?

Marco Gergele: Das ist eine besonders familien- und kinderfreundliche Fahrraddemo, bei der die Jüngsten gemeinsam Spaß am Radfahren haben, sicher vor dem Autoverkehr eine Runde drehen und gemeinsam für faire Platzverteilung und sichere Wege in der Stadt eintreten. In mehreren Städten in ganz Deutschland gibt es solche Veranstaltungen, in Halle wäre es zum ersten Mal.

Warum findet die Fahrrad-Demo gerade an einem Mittwoch statt?

Gergele: Der 22. September wurde gewählt, weil es der „autofreie Tag“ in Halle ist, an dem im ganzen Stadtgebiet viele Aktionen stattfinden.

Wann und wo geht die Demo los?

Gergele: Treffpunkt ist 17 Uhr am August-Bebel-Platz. Die Runde findet in kinderverträglichem Tempo statt, hat den Schutz als offizielle politische Versammlung und umfasst ungefähr vier Kilometer mit einer kleinen Pause und kurzen kindertauglichen Reden zwischendurch. Kinder brauchen Bewegung und selbstständige Fortbewegung, sie brauchen ihre Freiheit und dafür eine sichere Infrastruktur.