Stadt nähert sich der 500er Marke

Inzidenz in Halle steigt weiter - Weiterer Todesfall in Zusammenhang mit Corona

20.11.2021, 13:15 • Aktualisiert: 20.11.2021, 13:51
Luftbild von Halle
Luftbild von Halle Foto: imago/Steffen Schellhorn

Halle (Saale)/MZ - In Halle ist eine weitere Person an einer Covid-19-Erkrankung gestorben, das teilte die Stadt am Samstag mit. Damit gibt es seit Beginn der Pandemie nun schon 370 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona.

Neu infiziert mit dem Coronavirus haben sich laut Angaben der Verwaltung 211 Personen. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Halle nähert sich damit weiter der 500er Marke und liegt am Samstag bei 488,48 Fällen je 100.000 Einwohner. Stabil ist weiterhin die Zahl in der Patienten in den städtischen Krankenhäusern. 72 infizierte Personen werden am Samstag behandelt, eine weniger als am Vortag. Unverändert liegen 23 dieser Patienten auf der Intensivstation. „Die Ampel, die die Situation in den Krankenhäusern beschreibt, steht auf gelb“, teilte die Stadt mit.

Die meisten der am Samstag gemeldeten Neuinfektionen gab es bei den Unter-18-Jährigen (63) und den 30- bis 49-Jährigen (76). Am Freitag wurden indes 1.352 Impfungen durchgeführt. Davon waren 1.031 Drittimpfungen, 163 Zweiimpfungen und 158 Erstimpfungen.