Umwelt

Idee zum Bäumegießen in Halle: Wasser aus dem Heidesee in die Dölauer Heide pumpen?

Die Dölauer Heide trocknet aus. Die Ökologische Arbeitsgruppe Halle will den Stadtwald retten und macht nun einen spektakulären Vorschlag.

Von Jonas Nayda Aktualisiert: 11.08.2022, 15:15
Der Heidesee am Rand der Dölauer Heide hat aktuell Niedrigwasser. Dennoch könnte er für die Bewässerung des Waldes herhalten.
Der Heidesee am Rand der Dölauer Heide hat aktuell Niedrigwasser. Dennoch könnte er für die Bewässerung des Waldes herhalten. Foto: Steffen Schellhorn

Halle (Saale)/MZ - Die Bäume in der Dölauer Heide leiden unter Wassermangel. Seit Jahren ist es zu trocken in Halles Stadtwald, und der aktuelle Sommer scheint schon wieder Rekorde zu brechen. Die Ökologische Arbeitsgruppe Halle - ein Verein, der sich seit Jahrzehnten für den Erhalt der Natur im Stadtgebiet einsetzt - will nun die „Wasserwende“ in Halle einleiten. Die Idee der Arbeitsgruppe klingt spektakulär: Warum nicht einfach Wasser aus dem Heide- und dem Bruchsee in die Dölauer Heide pumpen?

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.