FinanzenHaushalt genehmigt: Die Stadt Halle darf wieder neue Schulden machen

Die Aufsichtsbehörde hat der Stadt grünes Licht gegeben. Halles Haushaltsplan für 2023 wurde genehmigt. Es gibt allerdings ein paar Bedingungen.

Von Jonas Nayda 25.01.2023, 11:38
Mehr als 800 Millionen Euro will die Stadt Halle 2023 ausgeben.
Mehr als 800 Millionen Euro will die Stadt Halle 2023 ausgeben. (Symbolfoto: Monika Skolimowska/dpa)

Halle (Saale)/MZ - Aufatmen im Ratshof: Der Haushaltsplan der Stadt für das Jahr 2023 wurde genehmigt. Das teilte das Landesverwaltungsamt am Dienstag mit. Die Aufsichtsbehörde stimmte dem Plan zwar grundsätzlich zu, knüpfte die Aufnahme von neuen Schulden aber auch an Bedingungen. Bürgermeister Egbert Geier (SPD) zeigte sich dennoch zufrieden.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.