Nur ein Missverständnis?

Nur noch 19 Grad im Klassenzimmer? Schulleiter in Halle rudert zurück

Die Meldung, dass ein Gymnasium in Halle ab sofort die Temperatur im Klassenzimmer herunter dreht, hat bei Schülern wie Eltern für viel Aufregung gesorgt. Nach wenigen Stunden ruderte die Schulleitung zurück. Man sei beim Weiterleiten der Regeln „zu voreilig“ gewesen.

Aktualisiert: 23.11.2022, 14:54
Kinder, die mit Jacke im Unterricht sitzen? Was in den ersten beiden Corona-Jahren üblich war, fürchten viele in diesem Jahr aufgrund der Energiekrise.
Kinder, die mit Jacke im Unterricht sitzen? Was in den ersten beiden Corona-Jahren üblich war, fürchten viele in diesem Jahr aufgrund der Energiekrise. Symbolbild: picture alliance/dpa | Guido Kirchner

Halle (Saale)/DUR/slo – Die Nachricht, wonach ein Gymnasium in Halle die Klassenzimmer künftig nur noch auf 19 Grad heizen möchte, sorgt für jede Menge Aufregung. Kurz nach einem MZ-Bericht meldete sich der Schulleiter noch einmal bei den Eltern seiner Schüler.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.