Ein Tag an der Wasserski-Anlage

Ein Tag an der Wasserski-Anlage: Der beste Ferienabschluss für bedürftige Kinder

Halle (Saale) - Zahlreichen bedürftigen Kindern aus Halle und Umgebung wurde in Hohenweiden ein Tag an der Wasserski-Anlage spendiert.

Von Denny Kleindienst 25.08.2020, 08:20

Etwas abschüssig ist das schmale Brett mit dem grünen Teppich darauf, von dem aus es direkt ins Wasser geht. Noch hockt der 13-jährige Jason auf dem Trockenen, unter sich ein sogenanntes Knieboard. Die Fernseh- und Radiomoderatorin Sissy Metzschke hilft ihm beim Festschnallen, sie reicht ihm die Leine, die kurz darauf anzieht. Jason hält sich fest, hält die Körperspannung und saust mit seinem Knieboard hinaus auf den See.

Der Junge ist am Montag zum zweiten Mal an der Wasserskianlage in Hohenweiden, wo auch in diesem Jahr das „Hallefornia Wakeboardcamp“ stattfindet. Einen ganzen Tag lang ist die Wasserskianlage für sozial benachteiligte Kinder reserviert. Jason wohnt im Kinderheim „Clara Zetkin“ in Halle und freut sich, über die erneute Einladung. Mit dem Brett über das Wasser zu fahren sei „ein echt cooles Erlebnis“.

Rund 90 Kinder aus verschiedenen Wohngruppen, Kinderheimen und Jugendclubs

Rund 90 Kinder aus verschiedenen Wohngruppen, Kinderheimen und Jugendclubs aus Halle und Umgebung sind gekommen. Ihnen ein besonderes Erlebnis zu bescheren, war Sissy Metzschkes Idee. „Ich bin selbst Wakeboarderin“, sagt sie und erklärt, dass sie praktisch den ganzen Sommer über, wann immer sie Zeit hat, an der Anlage ist.

Außerdem sei sie in Heide Nord in der Platte aufgewachsen. Wakeboard-Fahren sei „ein privilegierter Sport“, sagt sie, denn die ganze Ausrüstung und das Jahresticket sind teuer. Um den Kindern diesen Spaß aber doch zu ermöglichen, findet das Camp nun im zweiten Jahr in Folge statt.

An- und Abreise mit den Bussen gesponsert

Familie Krüger, die die Wasserskianlage betreibt, stellt sie an diesem Tag kostenlos zur Verfügung. Und auch darüber hinaus hat die Moderatorin reichlich Unterstützung organisiert. So wird auch die An- und Abreise mit den Bussen gesponsert. Verschiedene Lokale liefern Essen und Getränke und sogar Erinnerungsshirts gibt es für die Kinder. Selbst Peter Maffay hat als prominenter Unterstützer Tabaluga-Basecaps beigesteuert. Sissy Metzschke sagt: „Fast jeder, den ich gefragt habe, hat mich unterstützt.“

Die Erzieherin Diana Krüger ist mit acht Kindern der Tagesgruppe „Völkchen“ gekommen. Die Tagesgruppe ist eine Maßnahme der Jugendhilfe. Diana Krüger und ihre Kollegen leisten Erziehungshilfe. Den Sommer über waren sie viel baden mit den Kindern. Der Tag an der Wasserskianlage sei nun „ein schöner Ferienabschluss“, sagt sie und spricht von einem Höhepunkt für die Kinder im Grundschulalter.

„Sie schafft das“, rufen die Kinder

Und obwohl jeder für sich allein an der Wasserkante startet, wird von hinten meistens kräftig angefeuert. „Sie schafft das“, rufen die Kinder, als ein Mädchen es auf einen neuen Versuch ankommen lässt. Und sie jubeln, als ihr der Ritt übers Wasser gelingt. Sissy Metzschke jubelt mit. „Ich freue mich kaputt, wenn sie eine Runde rumkommen“, sagt sie. Im letzten Jahr habe sie geweint vor Glück, als sie gesehen hat, wie viel Spaß die Kinder haben. So stand für die Moderatorin auch fest, dass die Aktion dieses Jahr wieder stattfindet. Genauso wie nächstes Jahr.

Weil außerdem nicht alle Kinder schwimmen können, wird an diesem Tag auch auf dem Land etwas geboten. Eine Gruppe aus Leipzig hat Slacklines zwischen den Bäumen gespannt. Der elfjährige Felix zeigt dort, dass er schon das nötige Gleichgewicht hat, um auf dem wackligen Spanngurt zu stehen. (mz)