E-Mobilität

E-Scooter-Anbieter verklagt die Stadt Halle

Streit wegen Stellplätzen für E-Scooter in Halle. Wird ein Anbieter benachteiligt?

Von Jonas Nayda 05.08.2022, 19:14
Ein E-Scooter-Verleiher hat nach MZ-Informationen die Stadt verklagt.
Ein E-Scooter-Verleiher hat nach MZ-Informationen die Stadt verklagt. Foto: dpa

Halle (Saale)/MZ - Der E-Scooter-Anbieter „Tier“ hat nach MZ-Informationen Klage gegen die Stadt Halle eingereicht. Dem Vernehmen nach fühlt sich die Verleih-Firma sgegenüber dem E-Scooter-Konkurrenten „Bolt“ benachteiligt, weil die Stadt Bolt viel mehr Stellflächen genehmigt habe als Tier. Beiden Firmen hatte die Stadt Anfang Juli verboten, ihre Roller wahllos überall im Stadtgebiet abzustellen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.