Drei Tote bei Crash

Diese Strafe bekommt der Fahrer nach dem „Horrorunfall“ auf der A14 bei Halle

Der schwere Unfall im Juni auf der A14 bei Halle ist juristisch abgeschlossen. Gegen den Unfallfahrer war ein Strafbefehl wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung erlassen worden. Wie der aktuelle Stand ist.

Von Jonas Nayda 24.11.2022, 18:57
Bei dem Unfall auf der A14 bei Halle sind am 9. Juni drei Menschen ums Leben gekommen.
Bei dem Unfall auf der A14 bei Halle sind am 9. Juni drei Menschen ums Leben gekommen. (Foto: Marvin Matzulla)

Halle (Saale)/MZ - Die Strafe gegen den Fahrer eines Kleinbusses, der am 9. Juni einen Unfall mit drei Toten und 15 Verletzten auf der A14 bei Halle verursacht haben soll, ist jetzt klar.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.