Bewegung Halle sammelt Unterschriften

Corona-Kritiker: Stadtrat Halle soll sich gegen Impfpflicht aussprechen

Mitglieder der Bewegung Halle wollen den Stadtrat dazu bringen, sich aktiv in die Corona-Debatte einzuschalten. Es gehe auch darum, eine Spaltung der Gesellschaft zu verhindern.

Von Tanja Goldbecher 25.01.2022, 18:58
Auch am Montagabend protestierten wieder über 2.000 Kritiker der Corona-Politik in Halle.
Auch am Montagabend protestierten wieder über 2.000 Kritiker der Corona-Politik in Halle. Foto: Denny Kleindienst

Halle (Saale)/MZ - Mitglieder der „Bewegung Halle“ wollen einen Einwohnerantrag im Stadtrat stellen. Die dafür notwendigen 2.500 Unterschriften sollen bis zur Sitzung Ende Februar gesammelt und dort übergeben werden. In der Stadtratssitzung am heutigen Mittwoch will die Gruppe ihr Vorhaben während der Einwohnerfragestunde zunächst nur ankündigen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<