Top-Thema

Wahlkreis 72: Alexander Raue (AfD)

AfD-Kandidat Alexander Raue und seine Sorge vor Veränderung

Alexander Raue will für die AfD in den Bundestag gewählt werden. Wie er seine Kindheit in Halle beschreibt und warum er aus der CDU ausgetreten ist.

Von Jonas Nayda Aktualisiert: 23.09.2021, 13:37
AfD-Stadrat Alexander Raue auf dem Aussichtspunkt in Heide-Süd. Der 48-Jährige tritt als Direktkandidat zur Bundestagswahl an.
AfD-Stadrat Alexander Raue auf dem Aussichtspunkt in Heide-Süd. Der 48-Jährige tritt als Direktkandidat zur Bundestagswahl an. (Foto: Silvio Kison)

Halle/MZ - Vom Aussichtshügel im sogenannten grünen Dreieck, einem Park in Heide-Süd, kann man den Blick kilometerweit schweifen lassen. Im Süden liegt Neustadt mit seinen Hochhäusern, im Osten sind die fünf Türme der Altstadt zu erkennen und nach Norden und Westen erstreckt sich die Siedlung Heide-Süd mit ihren größtenteils weiß gestrichenen Reihenhäusern, dahinter beginnt der Wald. Alexander Raue steht auf dem Aussichtshügel und schaut sich um. „Schön ist es hier, nicht wahr?“, sagt er. Im grünen Dreieck gehe er gerne spazieren, das entspanne ihn.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.