Kritik an Fuchsjagd

Jagdhunde und Füchse: Peta zeigt Betreiber einer Schliefenanlage in Gräfenhainichen an

Tierschützer zeigen den Betreiber einer sogenannten Schliefenanlage in Gräfenhainichen an. Dort werden Hunde für die Fuchsjagd abgerichtet.

Von Julius Jasper Topp 01.06.2022, 10:18
Eine Schliefenanlage, die laut Peta im Salzlandkreis fotografiert wurde.
Eine Schliefenanlage, die laut Peta im Salzlandkreis fotografiert wurde. Foto: PETA Deutschland e.V.

Gräfenhainichen/MZ - Die Tierschutzorganisation Peta hat Anzeige gegen den Betreiber einer sogenannten Schliefenanlage in Gräfenhainichen erstattet. Wie Peta mitteilte, werden „mutmaßliche Verstöße gegen das Tierschutzgesetz“ beanstandet. Auf Schliefenanlagen werden Hunde zur Jagd auf Füchse ausgebildet. Dabei sollen Hunde die Wildtiere in einem künstlichen Tunnelsystem, das einem Fuchsbau nachempfunden ist, aufspüren.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<