Andacht

Gräfenhainichen nimmt Abschied von Mansord – Gründungsmitglied der deutsch-französischen Beziehungen

Es fand eine kleine Andacht für den Vorreiter der Städtepartnerschaft zwischen Gräfenhainichen und Elancourt statt.

Von Dietmar Bebber 10.05.2022, 15:19
Zur Erinnerungsandacht in Gräfenhainichen für Raymond Mansord aus Elancourt trafen sich Städtepartner.
Zur Erinnerungsandacht in Gräfenhainichen für Raymond Mansord aus Elancourt trafen sich Städtepartner. Foto: Bebber

Gräfenhainichen/MZ - Einige Freunde der Städtepartnerschaft von Gräfenhainichen haben sich in der vergangenen Woche vor der Evangelischen Kirche St. Marien unter Glockengeläut zu einer kleinen Andacht getroffen. Sie gedachten des kürzlich verstorbenen Raymond Mansord aus Gräfenhainichens französischer Partnerstadt Elancourt und verabschiedeten sich auf diese Weise von ihm.

Raymond Mansord war einer der Gründungsmitglieder der Städtepartnerschaft zwischen Elancourt und Gräfenhainichen und leitete weit über zehn Jahre als Präsident das Comite Jumelage d' Elancourt. Noch weit darüber hinaus war Raymond Mansord Mitglied der Jumelage - bis zu seinem Tode. In dieser Zeit sind zahlreiche persönliche Freundschaften entstanden.

Gräfenhainichens Bürgermeister Enrico Schilling würdigte ihn in seinen ehrenden Worten gar als einen der Urväter der Städtepartnerschaften zwischen Frankreich und dem vereinigten Deutschland. „Er lebte die Städtepartnerschaft - sie war ihm sehr wichtig! Er war ein großer Europäer!“

Zeitgleich mit der Andacht in Gräfenhainichen fand in Frankreich in der Dorfkirche St. Médard in Elancourt die Trauerfeier für Raymond Mansord statt, der anschließend auf dem Neuen Friedhof von Elancourt beigesetzt wurde.