Geschichte

Erstes Exponat für neues Museum auf Ferropolis übergeben

Ex-Bergmann überreicht riesigen Stecker, der einst für die Tagebaumaschinen genutzt wurde.

10.05.2022, 11:08
Hartmut Gawollek zeigt den 6-kV-Stecker dem Ministerpräsidenten.
Hartmut Gawollek zeigt den 6-kV-Stecker dem Ministerpräsidenten. Foto: Klitzsch

Gräfenhainichen/MZ - Hartmut Gawollek, einstiger Bergmann und Wirt der Gaststätte „Hollywood“ mit dem Schacht Barbara, hat das erste Ausstellungsstück für das neue Museum in Ferropolis übergeben. Im Beisein von Ministerpräsident Reiner Haseloff überreichte er einen 6-Kilovolt-Stecker aus dem Braunkohle-Kombinat Cottbus an Ferropolis-Geschäftsführer Thies Schröder.

Der Stecker wird zum Anschließen der Großgeräte verwendet, die im Tagebau und bei Überführungen mit Strom fahren. Die Kabeldurchmesser, die für den Anschluss eines solchen Gerätes benötigt werden, liegen bei etwa 80- bis 120 Quadratmillimetern. Entsprechende Dimensionen hat auch der Stecker aus Vollmetall.