Polizei

Brand vor AfD-Büro in Gräfenhainichen

Der Staatsschutz ermittelt nach einer möglichen Brandstiftung.

Gräfenhainichen - Vor dem Gräfenhainichener Wahlkreisbüro des AfD-Bundestagsabgeordneten Andreas Mrosek ist in der Nacht zum Mittwoch ein Müllkübel in Brand geraten. Wie die Polizei auf MZ-Nachfrage mitteilte, wurde um 2.25 Uhr in der Nacht die Rettungsleitstelle Wittenberg über den Brand in der Friedrich-Ebert-Straße informiert.

Auch in den umliegenden Straßen wurden umgestoßene Mülleimer entdeckt. Weitergehende Sachschäden gebe es nicht, teilte die Polizei mit. Zur Motivation der Täter würden noch keine Erkenntnisse vorliegen, wobei ein politischer Hintergrund nicht ausgeschlossen werden könne.

„Das Ermittlungsverfahren wurde vom polizeilichen Staatsschutz der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau übernommen. Die Ermittlungen dauern an“, sagte ein Polizeisprecher.

Die Wahlkreisbüros von Mrosek in Dessau und Gräfenhainichen wurden in der Vergangenheit mehrmals Ziele von Vandalen. Vor einigen Monaten hatten Einbrecher aus dem Dessauer Büro sensible Mitglieder- und Kassen-Akten gestohlen. (mz/sal/oml)