Ende einer Ära

Röblinger Blutspende-Team verabschiedet sich in den Ruhestand

Seit 1996 haben Waltraud Sauer und ihr Team Blutspender in Röblingen versorgt. Warum nach 26 Jahren Schluss ist.

Von Kathrin Labitzke 21.09.2022, 15:43
Seit 1996 haben sich die Röblinger um Waltraud Sauer (vorne  rechts) um den organisatorischen Teil der Blutspende gekümmert.
Seit 1996 haben sich die Röblinger um Waltraud Sauer (vorne rechts) um den organisatorischen Teil der Blutspende gekümmert. (Foto: Labitzke)

Röblingen/MZ - Als Marianne Lontzek am Sonntagmorgen ihre rote Schürze mit der Aufschrift „Blutspendedienst DRK“ ein letztes Mal anzog, wusste sie, dass nun endgültig eine Ära zu Ende geht. „Da wurde es mir so richtig bewusst“, sagte die Röblingerin mit wehmütiger Stimme, denn das Team der „Blutspende“ von Röblingen hört auf. Nach 26 Jahren. „Mittlerweile sind die meisten von uns über 80 Jahre“, ergänzt Waltraud Sauer, die von der ersten Minute an die Blutspende mit dem DRK gemeinsam vorbereitet.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.