Rentenversicherung stellt sie vor die WahlMinijob oder Witwenrente - Warum sich eine 71-jährige Klostermansfelderin entscheiden muss

Hanni Zimmermann aus Klostermansfeld arbeitet mit 71 Jahren noch sehr gerne, ihr Chef Florian Wend ist froh, sie zu haben. Nun steht sie vor der Wahl: Entweder 450 Euro Lohn für ihre Tätigkeit oder Witwenrente. Beides geht nicht, sagte ihr die Rentenversicherung.

Von Beate Thomashausen Aktualisiert: 23.01.2023, 10:07
Hanni Zimmermann (li.) im Gespräch mit Regine Steckel im Betreuten Wohnen in  Benndorf.
Hanni Zimmermann (li.) im Gespräch mit Regine Steckel im Betreuten Wohnen in Benndorf. (Foto: Jürgen Lukaschek)

Klostermansfeld/MZ - Hanni Zimmermann fällt auf in Eisleben mit ihren knallig roten, modischen Accessoires und den ebenso knallroten, schicken Pumps, mit denen sie voller Energie übers historische Pflaster der Lutherstadt stöckelt, nachdem sie ihrem Auto entstiegen ist. Sie spricht flott und energisch. Wie 71 mutet sie nicht an.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.