Schloss Seeburg im Fokus

Junger Filmemacher interviewt Zeitzeugen in Seeburg

Kameramann Paul Schmidt aus Potsdam will dem Wahrzeichen seiner Heimatgemeinde ein filmisches Denkmal setzen. Jetzt war er wieder zu Dreharbeiten am Süßen See.

Von Beate Thomashausen 23.06.2022, 14:00
Das Schloss Seeburg soll im Fokus eines Films stehen, der momentan gedreht wird.
Das Schloss Seeburg soll im Fokus eines Films stehen, der momentan gedreht wird. Foto: Maik Schumann

Seeburg/MZ - Vier Stunden Material sind bei den jüngsten Filmarbeiten am Wochenende in und um Seeburg und über Seeburg entstanden. Kameramann und Drohnenpilot Paul Schmidt (32), der ursprünglich aus Seeburg stammt und nun in Potsdam lebt, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichte des Schlosses Seeburg zu erzählen. Er ist selbst einen Steinwurf vom Wahrzeichen seines Heimatortes entfernt aufgewachsen, von dem alle nur noch die Fassade kennen, aber nur noch wenige hinter die Kulissen gesehen haben.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<