Begleitung am LebensendeIm Annen-Hospiz in Eisleben laufen die letzten Arbeiten

Das neue Annen-Hospiz in Eisleben soll im Januar übergeben werden. Die Einrichtung freut sich über eine erste größere Spende.

Von Jörg Müller 04.12.2022, 10:00
Im künftigen Hospiz werden zurzeit unter anderem die Fußböden verlegt. Hier arbeitet Sven Bösel von einer  Firma aus Biesenrode.
Im künftigen Hospiz werden zurzeit unter anderem die Fußböden verlegt. Hier arbeitet Sven Bösel von einer Firma aus Biesenrode. (Foto: Jürgen Lukaschek)

Eisleben/MZ - Im neuen Annen-Hospiz in der Halleschen Straße in Eisleben laufen die letzten Arbeiten. Am 25. Januar soll das Haus übergeben werden, in dem künftig unheilbar Kranke in ihrer letzten Lebensphase begleitet werden. Ziel ist, dass ab Februar die ersten Gäste, wie sie im Hospiz genannt werden, aufgenommen werden können.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.