Einstimmige Zustimmung

Eisleben will erneut Klage gegen Kreisumlage einreichen

(Foto: IMAGO / Camera4)3f7NS39d86gIk7guef9CWe8qJc8 (Foto: IMAGO / Camera4)

Eisleben

Die Lutherstadt Eisleben wird voraussichtlich auch gegen die Kreisumlage für dieses Jahr Klage einreichen. Der Finanzausschuss hat einer entsprechenden Beschlussvorlage der Stadtverwaltung einstimmig zugestimmt. Am Dienstag wird sich der Hauptausschuss mit dem Thema befassen, bevor der Stadtrat entscheidet. Eisleben hat bereits gegen die Umlage für die Jahre 2017, 2018 und 2020 geklagt. Laut Bescheid des Landkreises muss die Lutherstadt 2021 eine Kreisumlage in Höhe von 10,4 Millionen Euro zahlen. Wie andere Städte und Gemeinden kritisiert Eisleben seit langem, dass bei der Festsetzung des Betrags die Interessen der Kommunen und des Landkreises nicht ausreichend abgewogen werden. (mz/Jörg Müller)