Volkszählung 2022

Eisleben sucht 80 zuverlässige Interviewer für aufwendige Zensus-Befragungen

12.11.2021, 10:47
Symbolfoto - Interviewer für Volkszählung gesucht
Symbolfoto - Interviewer für Volkszählung gesucht (Foto: picture alliance/dpa)

Eisleben/MZ - Im kommenden Jahr ist es wieder einmal soweit: Für den alle zehn Jahre stattfindenden Zensus, die aufwendige Bevölkerungs-, Gebäude- und Wohnungszählung, werden wieder stichprobenartig in der ganzen Bundesrepublik Haushalte befragt. So auch in Mansfeld-Südharz. Dabei werden alle Menschen ermittelt, die an der ausgewählten Anschrift wohnen und von sogenannten Erhebungsbeauftragten befragt.

Für eben jene Aufgabe sucht die Erhebungsstelle in der Lutherstadt Eisleben nach insgesamt 80 Interviewerinnen und Interviewer. Diese sollen von Mai bis Juli 2022 in der Lutherstadt Eisleben, dem Seegebiet Mansfelder Land und der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra eingesetzt werden. Dabei wird jeder Erhebungsbeauftragte in der Regel 100 Befragungen durchführen. Die Befragten sind laut Zensusgesetz verpflichtet, an den Interviews teilzunehmen.

Zuverlässige und verschwiegene Interviewer gesucht

Zur Vorbereitung auf die Aufgabe wird es im März/April 2022 eine Schulung geben, teilt Maik Knothe, Pressesprecher der Lutherstadt Eisleben, mit.

Interviewer müssen volljährig sein, in Deutschland wohnen und über sehr gute Deutschkenntnisse verfügen. Vorausgesetzt werden auch Verschwiegenheit und Zuverlässigkeit sowie ein freundliches Auftreten. Die Interviewer sollen dabei flexible Arbeitszeiten haben, die sie selbst bestimmen können und werden in ihrer Arbeit von der Erhebungsstelle betreut und unterstützt, so Knothe. Zudem gebe es eine steuerfreie Aufwandsentschädigung. Interessierte können bis zum 30. November ihre Kontaktdaten bei der Erhebungsstelle hinterlassen.

›› Bei Fragen kann man sich postalisch an die Erhebungsstelle Zensus, Markt 1 in 06295 Lutherstadt Eisleben und per E-Mail an zensus@lutherstadt-eisleben.de wenden.