Kompromiss gefunden

Eisleben: Kinder- und Jugendchor in der Lutherstadt bleibt bestehen

Eisleben - „Wir freuen uns sehr“, sagt Ursel Lauenroth, die Vorsitzende des Fördervereins des Kinder- und Jugendchors Eisleben. Das Ensemble, das auf eine erfolgreiche 45-jährige Geschichte zurückblickt, hatte im Herbst kurz vor dem Aus gestanden. Oder zumindest davor, dass die Chorarbeit nicht mehr in der bisherigen Qualität hätte weitergeführt werden können. Mehr als 3.000 Unterschriften hatte der Förderverein daraufhin für den Erhalt des Chores gesammelt. „Wir hatten schon einen Termin im Petitionsausschuss des Landtags“, erzählt ...

Von Jörg Müller

„Wir freuen uns sehr“, sagt Ursel Lauenroth, die Vorsitzende des Fördervereins des Kinder- und Jugendchors Eisleben. Das Ensemble, das auf eine erfolgreiche 45-jährige Geschichte zurückblickt, hatte im Herbst kurz vor dem Aus gestanden. Oder zumindest davor, dass die Chorarbeit nicht mehr in der bisherigen Qualität hätte weitergeführt werden können. Mehr als 3.000 Unterschriften hatte der Förderverein daraufhin für den Erhalt des Chores gesammelt. „Wir hatten schon einen Termin im Petitionsausschuss des Landtags“, erzählt Lauenroth.

Doch der Termin konnte wieder abgesagt werden. Denn es sei gelungen, gemeinsam mit der Stadt und dem Land eine Lösung zu finden. „Wir können die Arbeit im gleichen Umfang wie bisher fortsetzen“, so die Vorsitzende.

Eisleben: Kinder- und Jugendchor bleibt bestehen

Wie sie berichtet, hatte die junge Musiklehrerin Jana Schmidt 2001 die Nachfolge des Chorgründers Wolfgang Koch übernommen. Um die Qualität des Chors zu sichern, gestand das Land der Lehrerin zehn Stunden pro Woche für die Chorarbeit zu. „Man muss ja immer bedenken, dass es nicht nur um die musikalische, sondern auch um die geistige und soziale Bildung geht“, sagt Lauenroth.

Mehr als 100 Kinder und Jugendliche vom Kindergartenalter bis zur zwölften Klasse würden aktuell in fünf Chören singen - vom Spatzen- bis zum Jugendchor. Außerdem gibt es noch einen Kammerchor mit zwölf Ehemaligen des Jugendchors. „Die zehn Stunden decken nur die reine Probenarbeit ab“, so Lauenroth. Dazu würden für die Chorleiterin die Vor- und Nachbereitung, ein monatlicher Probentag am Samstag sowie Chorlager und -wochenenden kommen.

Chor Eisleben: Reduzierung der Stunden war angedacht

Das Problem sei gewesen, dass das Land auf Grund der angespannten Lehrer-Situation der Chorleiterin statt der bisher zehn nur noch zwei Stunden zugestehen wollte. Was angesichts des Lehrermangels zwar einerseits verständlich sei, so Lauenroth. Andererseits müsse man aber die große Bedeutung des Kinder- und Jugendchors in der Region sehen.

„In dieser Größenordnung und Qualität ist unser Chor einmalig.“ Mit anderen Schulchören sei das nicht zu vergleichen. „Der Deutsche Chorverband hat gerade erst wieder gefordert: Gründet Kinderchöre“, sagt die Vereinsvorsitzende. „Da wäre es doch völlig widersinnig gewesen, einen funktionierenden leistungsstarken Chor kaputt zu machen.“

Kinder- und Jugendchor Eisleben: Lösung ist guter Kompromiss

Die nun gefundene Lösung sieht eine geringere Reduzierung des Stundenkontingents, als zunächst geplant, sowie einen finanziellen Beitrag der Stadt vor. Außerdem wird eine Lehramts-Studentin einige Stunden übernehmen. „Es ist ein guter Kompromiss“, so Lauenroth. Beteiligt gewesen seien unter anderem der Präsident des Chorverbands Sachsen-Anhalts, Reiner Schomburg, und der Vorsitzende des Chorkreises Mansfeld-Südharz, Olaf Venohr.

›› Der Chor lädt am Sonntag, 22. Dezember, 15 Uhr, zum Adventskonzert in die Klosterkirche Helfta ein. Kartenvorverkauf bei Augenoptik Wiegand in Eisleben, Markt 17. (mz)