Energieunternehmen setzt auf Windkraft

Darum sollen XXL-Windräder vor den Toren von Benndorf stehen

Noch drehen sich 100 Meter hohe Windräder zwischen Benndorf und Siebigerode. Sie sollen durch deutlich höhere ersetzt werden. Interessierte Einwohner erfuhren jetzt, wie groß sie tatsächlich werden.

Von Daniela Kainz 16.11.2022, 09:30
 Zum Bürgerdialog wurde in das Kulturhaus eingeladen.
Zum Bürgerdialog wurde in das Kulturhaus eingeladen. (Foto: Jürgen Lukaschek)

Benndorf/MZ - Der geplante Abbau des ersten Windrades von insgesamt fünf vor den Toren Benndorfs verschiebt sich aus organisatorischen Gründen auf Anfang Dezember. Ursprünglich sollte die 100 Meter hohe Anlage bereits im November demontiert werden.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.