Natur

Böse Sieben bei Wimmelburg trocknet aus

Zu wenig Regen bringt Tiere und Pflanzen entlang des Gewässers in Gefahr. Wie der Landkreis auf fehlenden Niederschlag reagiert.

Von Daniela Kainz 22.05.2022, 15:00
Die Böse  Sieben bei Wimmelburg führte in den letzten Tagen  kein Wasser mehr.
Die Böse Sieben bei Wimmelburg führte in den letzten Tagen kein Wasser mehr. (Foto: Zabel)

Wimmelburg/Eisleben/MZ - Kaum oder zu wenig Regen: Die anhaltende Trockenheit in der Region hinterlässt ihre Spuren nicht nur auf Rasenflächen und Feldern sowie in Wäldern und Gärten. Zunehmend sind auch Bäche und Flüsse betroffen - mit Folgen für Tiere und Pflanzen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<