Jahrhundertflut 2002„Zum Nachdenken blieb keine Zeit“ - Jürgen Kessing leitete vor 20 Jahren den Flut-Krisenstab in Dessau

2002 war es in Dessau zur Jahrhundertflut gekommen. Wassermassen bahnten sich an vielen Stellen ihren Weg durch die Stadt. Jürgen Kessing, ehemaliger Bürgermeister von Dessau und Leiter des damaligen Krisenstabes, blickt auf die Ereignisse vor 20 Jahren zurück.

13.08.2022, 12:00
Pressekonferenz am 13. August: Bürgermeister Jürgen Kessing und Feuerwehrchef Roland Schneider  rufen den Katastrophenfall aus.
Pressekonferenz am 13. August: Bürgermeister Jürgen Kessing und Feuerwehrchef Roland Schneider rufen den Katastrophenfall aus. (Foto: Sebastian)

Dessau/MZ - In diesen Tagen werden nicht nur in Waldersee die Ereignisse der Hochwasserkatastrophe vom August 2002 lebendig. Fieberhaft kämpfte die Stadt damals gegen die Wassermassen, die an vielen Stellen die Stadt zu überfluten drohten. Geführt wurde der Krisenstab vom damaligen Bürgermeister Jürgen Kessing.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.