Wieder am alten Platz

Wieder am alten Platz: Hadelich-Reiher aus Tierpark Dessau ist repariert

Dessau - Der Dessauer Tierpark ist wieder um eine kleine Attraktion reicher. 60 Jahre nach seiner Anfertigung und Aufstellung im Lehrpark für Tier- und Pflanzenkunde Dessau ist die Bronzeplastik „Reiher“ wieder im Tierpark Dessau installiert ...

Der Dessauer Tierpark ist wieder um eine kleine Attraktion reicher. 60 Jahre nach seiner Anfertigung und Aufstellung im Lehrpark für Tier- und Pflanzenkunde Dessau ist die Bronzeplastik „Reiher“ wieder im Tierpark Dessau installiert worden.

Im Jahr 1961 hatte der bekannte und beliebte Bildhauer Martin Hadelich die naturalistische Bronzeplastik geschaffen. Doch nicht nur für den Dessauer Park wurde ein Abguss gefertigt, sondern auch für den Tierpark Berlin, weiß Ralf Schüler von der Pressestelle der Stadtverwaltung.

Der Graureiher ist freilich nicht das einzige tierische Zeugnis, das Martin Hadelich in Dessau hinterlassen hat. So stammen die Kraniche in der Kavalierstraße auf dem Beet vor dem  ehemals McDonald’s und die Ziegenreiterin im Stadtpark von ihm.

Reiher im Tierpark Dessau war vor zwei Jahren abgebrochen

Vor knapp zwei Jahren war der Reiher im Tierpark abgebrochen. „Im Staudengarten standen nur noch die Füße des Tiers“, berichtet Schüler.  Sven Ballandat von der Metallwerkstatt Ballandat aus Roßlau nahm sich der Reparatur des Reihers an. Gemeinsam mit Christine Rammelt-Hadelich, der Tochter des Künstlers, wurden die Schritte zur fachgerechten Reparatur besprochen und umgesetzt, so Schüler.

Nun hat der Reiher  wieder seinen angestammten Platz im Staudengarten eingenommen und bereichert den künstlerischen Schmuck des Tierparks. Die Plastik ist vorläufig noch eingezäunt. Das Umfeld der Plastik soll neu gestaltet werden. Das hat auch den Hintergrund, dass  eine natürliche Barriere zum Besucher geschaffen wird.  „Denn zum Klettern ist der Reiher nicht geeignet“, so Schüler. (mz)