Wer will das neue Dessauer Spielmobil steuern? Dekita will zwei Mitarbeiter einstellen

Das Spielmobil wurde von Dekita und den Urbanisten auf den Weg gebracht. Die  Vertreterinnen beider Träger, Doreen Rach (li.) und Bettina Weinert, beschließen die Kooperation.
Das Spielmobil wurde von Dekita und den Urbanisten auf den Weg gebracht. Die Vertreterinnen beider Träger, Doreen Rach (li.) und Bettina Weinert, beschließen die Kooperation. (Foto: Ruttke)

Dessau/MZ/AGE - Es hat Stelzen, Laufski, eine Kugelbahn, diverse Gesellschaftsspiele und Pedalos an Bord - wenn denn Dessau-Roßlaus nagelneues Spielmobil erst einmal durch die Doppelstadt rollt. Doch dazu muss der vom Urbanistischen Bildungswerk angeschaffte Kleintransporter zunächst einmal ausgestattet werden. In einzubauenden Regalen wird all das viele Spielzeug dann verstaut.

Die Dekita - zweiter Kooperationspartner des neuen Spielmobils - hat inzwischen eine Ausschreibung gestartet. Denn der Bus muss bewegt und die Kinder wollen bespaßt werden. Gesucht werden zwei pädagogische Mitarbeiter mit Pkw-Führerschein, die 25 Stunden pro Woche die elf Spielmobil-Stellplätze in der Doppelstadt anfahren und weitere 15 Stunden in einer Kindertagesstätte arbeiten sollen. Man warte händeringend auf Bewerbungen, schilderte Dekita-Chefin Doreen Rach. Sowohl Dekita als auch die Urbanisten bedauern, dass das Spielmobil in den Sommerferien - jetzt würde es benötigt - noch nicht durchstarten kann, weil eben noch nicht alle Voraussetzungen geklärt sind.

Die Stellenausschreibung läuft bis zum 6. August. Dann soll zeitnah über eine Einstellung entschieden werden. Parallel dazu wird der Transporter umgebaut - mit möglichst viel Stauraum für alle Spielsachen.

Wenn das Spielmobil dann endlich unterwegs ist, dann wartet zunächst Arbeit auf die Kinder. Der schwarze Ford-Transporter soll bunt werden. Die Kinder der Stadtteile sollen bei der Außengestaltung mitwirken und ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Bettina Weinert vom Urbanistischen Bildungswerk weiß nur allzu gut, das viele Kinder wegen der Pandemie vor Computern saßen. Sie jetzt wieder herauszulocken, wird eine besondere Aufgabe sein.

Die Stellenausschreibung für das Spielmobil steht unter www.dekita.de