Tage der Chor- und Orchestermusik

Wenn Corona nicht wieder alles stoppt - Dessau-Roßlau soll „Bundeshauptstadt der Musik“ werden

Oberbürgermeister Robert Reck hat den Staffelstab für das traditionsreiche Musikfest Anfang Juli aus Neubrandenburg nach Dessau geholt. Eigentlich hätte das Fest schon 2020 stattfinden sollen - dann kam Corona.

Von Sylke Kaufhold Aktualisiert: 22.07.2022, 10:50
Die Anhaltische Philharmonie musiziert mit Chören.
Die Anhaltische Philharmonie musiziert mit Chören. (Foto: Heysel)

Dessau/MZ - Im kommenden Frühjahr - vom 17. bis 19. März 2023 - soll es endlich soweit sein: Dessau-Roßlau wird die Gastgeberstadt für die Tage der Chor-und Orchestermusik zur „Bundeshauptstadt der Musik“.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.