Schwere Entscheidung

Wegen neuer Corona-Regeln und hoher Inzidenz - Friedenslauf in Dessau kurzfristig abgesagt

05.11.2021, 15:57
Der Freidenslauf ist eine lange Tradition in Dessau - und muss nun wieder abgesagt werden.
Der Freidenslauf ist eine lange Tradition in Dessau - und muss nun wieder abgesagt werden. Foto: Sebastian

Dessau/MZ - Der für Sonntag, 7. November, geplante 16. Friedenslauf zur Ökumenischen Friedensdekade muss kurzfristig abgesagt werden. Das haben die Evangelische Landeskirche und das Avendi Team als gemeinsame Veranstalter des Volkslaufes mitgeteilt.

Man trage mit der Absage der angespannten Inzidenzlage in der Stadt und den daraus resultierenden organisatorischen Anforderungen an Sportveranstaltungen (3G) Rechnung und wolle keine vermeidbaren Risiken für die Teilnehmer eingehen.

„Wir überlegen, ob wir die nun zwei Mal ausgefallenen Friedensläufe ausnahmsweise später nachholen und im November 2022 hoffentlich normal weiter machen können“, so Co-Organisator Ralf Zaizek vom Avendi Team. „Diese liebgewonnene Tradition für den guten Zweck darf nicht in Vergessenheit geraten.“

 Was aber auf jeden Fall bestehen bleibt, ist die Einladung zur Friedensandacht am Sonntag, 7. November, 11 Uhr, in der Christuskirche. Die Andacht wurde von Jugendlichen gestaltet und greift das diesjährige Thema der Friedensdekade „Reichweite Frieden“ auf.