Während Bombenentschärfung

Während Bombenentschärfung: Felder bei Rodleben brennen - Qualmwolken auch bei Thießen

Rodleben - Mehrere Feuerwehren aus Anhalt haben am Nachmittag einen großen Feldbrand bei Rodleben nördlich von Dessau-Roßlau  gelöscht. 20.000 Quadratmeter Acker und 200 Quadratmeter Wald standen dort hinter dem Pharmapark in Flammen. Die Rauchsäulen waren weithin zu ...

03.07.2018, 14:01

Mehrere Feuerwehren aus Anhalt haben am Nachmittag einen großen Feldbrand bei Rodleben nördlich von Dessau-Roßlau  gelöscht. 20.000 Quadratmeter Acker und 200 Quadratmeter Wald standen dort hinter dem Pharmapark in Flammen. Die Rauchsäulen waren weithin zu sehen.

Die Alarmierung war  kurz vor 15 Uhr erfolgt. Der Schaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Auf dem Feld hatten kurz zuvor Erntearbeiten stattgefunden.

Die Feuerwehr hatte alle Kräfte alarmiert, die noch zur Verfügung standen. Einfach war das nicht. Viele Kameraden waren bei der Evakuierung von Gebäuden im Stadtteil Siedlung im Einsatz, nachdem am Dienstag früh bei Bauarbeiten in der Hermann-Löns-Straße eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe entdeckt worden war.

Die Dessauer Feuerwehr hatte deshalb die Nachbarfeuerwehr aus Zerbst alarmiert. Im Einsatz in Rodleben waren aber auch die Berufsfeuerwehr und die Roßlauer Freiwillige Feuerwehr.

Ein Feierabend ist übrigens nicht in Sicht: 15.29 Uhr wurde der nächste Feldbrand gemeldet. Nun gibt es auch ein Feuer bei Thießen. Um das kümmern sich vorerst die Kameraden aus dem Landkreis Wittenberg. Gegen 17 Uhr stand bei Rodleben erneut ein Getreidefeld in Flammen.

(mz/age)