Anhaltend hohe Benzinpreise

Taxis, Pflege- und Lieferdienste: So stehen Vielfahrer aus Dessau-Roßlau zur Benzinpreisbremse

Am 1. Juni sinken die Benzinpreise um bis zu 30 Cent. Sollten Autofahrer das Tanken also hinauszögern? Das sagen Vielfahrer und Profis zu der Idee.

Von Oliver Müller-Lorey, Silvia Bürkmann und Heidi Thiemann Aktualisiert: 28.05.2022, 10:12
Taxifahrer wie Sylvana Tomaszewski leiden besonders unter den hohen Benzinpreisen.
Taxifahrer wie Sylvana Tomaszewski leiden besonders unter den hohen Benzinpreisen. (Foto: Thomas Ruttke)

Dessau-Roßlau/MZ - Wenn sich die Tanknadel derzeit den roten Reserve-Strichen nähert, überlegen viele Autofahrer dreimal, ob sie zur Tankstelle fahren. Denn wer mit dem Tanken noch bis zum 1. Juni wartet, kann viel Geld sparen. Die Bundesregierung hat angesichts der hohen Benzinkosten eine Entlastung der Autofahrer beschlossen. Diesel wird um knapp 14 Cent günstiger, Benzin sogar um fast 30 Cent. Lohnt sich also das Warten? Die MZ hat bei Vielfahrern und dem ADAC nachgefragt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<